Beratung - ABH Süderelbe Hamburg | Mehr als nur Pflege

infoDie Beratung ist ein helfendes Gespräch, zielgerichtet und zeitlich begrenzt.

In der Pflegeberatung können Sie Ihre Lebenssituation als pflegende Angehörige besprechen. Im Gespräch klären wir Ihre Situation und welche Probleme Sie haben. Im weiteren Verlauf suchen wir gemeinsam nach Lösungswegen: Wir besprechen einzelne Schritte, setzen diese um und schauen auf die Erfahrungen, die Sie damit machen.

Dafür widmen wir Ihnen unsere volle Aufmerksamkeit und stellen Ihnen unser Wissen zur Verfügung.

Wir beraten und informieren Sie…

  • zu allen Fragen und bei Problemen mit der häuslichen Pflegesituation
  • vor der Entlassung Ihres Angehörigen aus dem Krankenhaus
  • über zusätzliche Betreuungsmöglichkeiten wie Tages- und Nachtpflege
  • bzgl. rechtlicher und finanzieller Möglichkeiten
  • bei allen Themen, die Ihnen im Zusammenhang mit der Pflege und Betreuung Probleme machen

Gerade in scheinbar ausweglosen Situationen kann Beratung sehr hilfreich sein.

Für wen ist die Pflegeberatung?

Die Pflegeberatung richtet sich an alle Menschen, die Pflegebedürftige versorgen und betreuen: Angehörige, Nachbarn, Freunde, Bekannte.

Pflegeberatung bietet Ihnen Unterstützung und praktische Tipps zur Erleichterung der Pflege. Sie können Schwierigkeiten im Umgang mit der Pflege oder der pflegebedürftigen Person besprechen.

Häufig angefragte Themenbereiche sind:

  • Hilfsmittel zur Erleichterung der Pflege
  • Tipps für den Transfer vom Bett zum Stuhl
  • familiäre Probleme bei der Versorgung
  • Pflege und Betreuung von Demenzkranken

Aber auch alles andere, was Ihnen im Zusammenhang mit der Pflege und Betreuung Probleme macht, kann Thema der Beratung sein: Wenn Sie erschöpft sind, sich überfordert fühlen oder immer häufiger wütend werden.

In der Beratung können Sie sich aussprechen und wir suchen gemeinsam nach Lösungen

Was genau ist die Pflegeberatung?

Die Pflegeberatung nach §45 SGBXI soll „pflegebedingte körperliche und seelische Belastungen“ mindern helfen.

Pflegeberatung ist individuell und parteilich. Denn es geht um Sie: Wir möchten Sie unterstützen, Ihre Situation als pflegende Angehörige zu klären und, wenn nötig, zu verändern. Wenn Sie eine Pflegeberatung in Anspruch nehmen, gehen Sie keinerlei weitere Verpflichtungen ein. Die Beratung ist in vielen Fällen kostenlos.

Die Beratung erfolgt bei Ihnen zu Hause. Die Gespräche sind vertraulich und für uns als Pflegeberater gilt die Schweigepflicht.

Die persönliche Schulung soll Ihr Vertrauen in Ihr Können und Ihre eigenen Kräfte fördern. Sie bestimmen, welche pflegerischen Fertigkeiten Sie stärken wollen.